kurzliner-1080

Reparaturen

Das Kurzliner-Verfahren: Punktuelle Schäden werden mit einem partiellen Liner (Schlauchstück gelb im Bild oben) repariert. Dabei wird das Trägermaterial (ein Glasvlies) mit PU-Harz getränkt und mittels Packer an die Schadstelle gefahren, aufgeblasen und form- und kraftschlüssig mit dem Altrohr ausgehärtet.

Eine weitere, bewährte Methode ist die Reparatur mit einer Edelstahlmanschette. Diese Manschette wird im Rohr mechanisch aufgedehnt und mit einem Schliessmechanismus fixiert. Zum Schutz gegen Infiltration oder auch Wurzelbefall wird die Aussenseite der Manschette zusätzlich mit einer EPDM-Dichtung versehen.

(EPDM: Sehr langlebiger Dichtungsbaustoff mit hoher Widerstandsfähigkeit gegen Chemikalien, Ozon, UV-Strahlen etc.)